Banner

Ausbildungsangebot

Die Stadt Gronau (Westf.) bietet zum 01.04.2023 und 01.10.2023 die

Ausbildung zur/zum Brandmeister/-in (m/w/d)
für die Laufbahngruppe 1, 2. Einstiegsamt
des feuerwehrtechnischen Dienstes

an.

Während des 18-monatigen Vorbereitungsdienstes sind Sie Brandmeisteranwärter/-in im Beamtenverhältnis auf Widerruf.

Ihre Ausbildung umfasst u.a.:

  • die praktische Ausbildung an der kombinierten Feuer- und Rettungswache Gronau und im St. Antonius-Hospital Gronau
  • die theoretische Ausbildung an der Feuerwehr- und Rettungsdienstakademie in Bocholt
  • ausführliche Informationen zum Ausbildungsberuf finden Sie hier

Was wir von Ihnen erwarten:

  • mindestens einen Hauptschulabschluss oder einen als gleichwertig anerkannten Bildungsstand
  • oder einen von einer Bezirksregierung anerkannten allgemeinbildenden ausländischen Schulabschluss i.V.m. notariell beglaubigter (oder von dem für das jeweilige Land zuständige Generalkonsulat oder Botschaft erstellter) Übersetzung, der die Gleichwertigkeit mit dem geforderten deutschen Abschluss bescheinigt
  • und eine erfolgreich abgelegte Gesellenprüfung oder eine erfolgreich abgeschlossene Berufsausbildung, die für den feuerwehrtechnischen Dienst geeignet ist
  • ggf. zusätzlich einen Anerkennungsbescheid zur abgeschlossenen ausländischen Berufsausbildung; Informationen finden Sie hier
  • deutsche Staatsangehörigkeit oder Staatsangehörigkeit eines Mitgliedstaates der EU
  • uneingeschränkte körperliche und gesundheitliche Eignung für den Dienst in der Feuerwehr (inkl. vollständiger Immunisierung gegen SARS-CoV-2)
  • Bereitschaft zur Leistung von 24-Stunden-Diensten
  • Sportlichkeit (im Rahmen des Auswahlverfahrens ist ein spezifischer sportlicher Eignungstest zu absolvieren)
  • uneingeschränkte Fahrerlaubnis der Klasse B bei Ausbildungsbeginn
  • Sehstärke für den Führerschein der Klasse C/CE
  • Engagement und Leistungsbereitschaft im Dienst der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Gronau
  • Verantwortungsbewusstsein
  • hohe Kommunikationsfähigkeit und ausgeprägtes Einfühlungsvermögen
  • Kooperationsbereitschaft, Flexibilität und Belastbarkeit
  • Teamfähigkeit und hohe soziale Kompetenz
  • ein eintragungsfreies erweitertes Führungszeugnis

Es ist wünschenswert, dass die/der Bewerber/-in während oder nach Beendigung des Vorbereitungsdienstes den Wohnsitz nach Gronau oder in die unmittelbare Umgebung verlegt.

Welche Unterlagen sind mit Ihrer Bewerbung einzureichen?

  • Bewerbungsanschreiben 
  • Lebenslauf mit Angabe der Staatsangehörigkeit
  • letzten 2 Schulzeugnisse (bitte vollständig) 
  • Gesellenbrief mit Benotung oder Nachweis der abgeschlossenen Berufsausbildung mit Benotung
  • Nachweis über die Fahrerlaubnis der Klasse B
  • aktuelle E-Mail-Adresse (für die Durchführung des Online-Eignungstests)
  • sofern Sie nicht die deutsche Staatsangehörigkeit besitzen, fügen Sie Ihrer Bewerbung bitte folgenden Nachweis bei: 
    - Aufenthaltstitel, der zur Ausübung einer Erwerbstätigkeit berechtigt
  • sofern Deutsch nicht Ihre Muttersprache ist, fügen Sie Ihrer Bewerbung bitte folgenden Nachweis bei: 
    - Bescheinigung über das Sprachniveau des Levels B2

Der Anerkennungsbescheid eines allgemeinbildenden ausländischen Schulabschlusses sowie ggf. einer abgeschlossenen ausländischen Berufsausbildung muss bis zum Ende der Bewerbungsfrist vorliegen und nachgewiesen sein. Unvollständige Bewerbungsunterlagen können nicht berücksichtigt werden.

Sämtliche Unterlagen sind in deutscher Sprache bzw. amtlich beglaubigter Übersetzung einzureichen. Nähere Informationen dazu können Sie der Internetseite der Zentralstelle für ausländisches Bildungswesen (ZAB) entnehmen (abrufbar hier).

Was Sie von uns erwarten können:

  • monatliche Anwärterbezüge in Höhe von derzeit 1.299,78 € (brutto)
  • die Möglichkeit der Zahlung eines monatlichen Anwärtersonderzuschlags in Höhe von derzeit 1.169,80 € (brutto) je nach Gesetzeslage
  • Urlaubsanspruch in Höhe von 30 Arbeitstagen je Kalenderjahr gemäß § 18 FrUrlV (Freistellungs- und Urlaubsverordnung NRW) 
  • Bereitstellung eines eigenen Notebooks für den Zeitraum der Ausbildung
  • Anleitung durch erfahrene Ausbilder/-innen
  • einen krisen- und zukunftssicheren Arbeitsplatz
  • gute Ausbildungs- und Arbeitsbedingungen in einem modernen Umfeld
  • gute Übernahmechancen und berufliche Perspektiven nach erfolgreichem Abschluss der Ausbildung
  • die Wahrung Ihrer Rechte nach dem SGB IX bzw. dem LGG NRW. Näheres hierzu finden Sie im Bereich "Was Sie bei uns erwarten können" unter www.gronau.de/karriere

Wie geht es weiter?

Hoffentlich mit Ihrer Bewerbung. Bewerben können Sie sich direkt über unser Online-Bewerbungsportal.


Ende der Bewerbungsfrist:    14.08.2022


Bitte nutzen Sie nach Möglichkeit ausschließlich das Online-Bewerbungsportal zur Übermittlung Ihrer vollständigen Unterlagen (Bewerbungsanschreiben, Lebenslauf, Nachweis über die notwendige Schulbildung etc.). Bewerbungsunterlagen, die Sie per Post übersenden, werden elektronisch erfasst und danach datenschutzkonform vernichtet. Bitte legen Sie hierzu die ausgefüllte und unterschriebene Datenschutzerklärung (abrufbar hier) bei. Andernfalls kann Ihre Bewerbung nicht zugelassen werden! Eine Rücksendung der Unterlagen erfolgt nicht.

Für Fragen stehen Ihnen Frau Klimke (Leiterin Sachgebiet Personal, Tel.: 02562/12-311, E-Mail: s.klimke@gronau.de), Frau Köllen (Sachgebiet Personal, Tel.: 02562/12-326, E-Mail: i.koellen@gronau.de) und Herr Queisler (stellv. Leiter Feuer- und Rettungswache, Tel.: 02562/18713-11, E-Mail: r.queisler@gronau.de) gerne zur Verfügung.

Zurück zum Ausbildung-Bereich Online-Bewerbung